Amethyst Anahi Mine

kristalle 01

Die Anahi Mine befindet sich im Departement Santa Cruz, im Osten Boliviens.
Sie ist derzeit der einzige Fundort weltweit von verwertbarem Ametrin, einer sehr seltenen Quarzvarietät aus Amethyst und Citrin. Erst in den 1990er Jahren wurde Ametrin offiziell als Mineral und Schmuckstein anerkannt, obwohl die Indios die Fundstelle seit Jahrhunderten kannten. Viele der in Brasilien gekauften Ametrine stammen aus dieser Mine und wurden früher ausser Landes geschmuggelt, da der Abbau erst 1989 durch die Regierung legalisiert wurde.
Auf dem internationalen Markt existieren sehr viele Ametrine und Amethyststufen aus dieser Mine, deren Kristallspitzen nachträglich künstlich nachgeschliffen oder nachpoliert wurden.
Unsere im Angebot befindlichen Stufen bestehen ausschliesslich aus Amethyst. Dass die Kristalle in natürlichem, ungeschliffem Zustand sind, ist uns ein grosses Anliegen. Hier wird bei den Mineralienverkäufern leider nicht immer ehrlich Informiert !!!


Amethyst Rio Grande do Sul

kristalle 01

Diese Amethyste kommen aus den gleichen Vorkommen wie die Amethystgeoden. Sie sind sozusagen ein «Abfallprodukt» der Produktion der Geoden. Dennoch ist es nicht einfach, ästhetisch schöne Stufen zu einigermassen guten Konditionen zu erwerben. Immer wieder gelingt es uns aber, einige gute Stufen in 1A Qualität für unsere Kunden zu «ergattern».


Amethyst Santa Ana Mine

kristalle 01

Die Santa Ana Mine liegt im Departement Artigas in Uruguay, dicht an der Grenze zu Brasilien (Rio Grande do Sul).
Die Amethyste aus Uruguay gehören zu den dunkelsten, natürlichen Vertretern dieser Quarz – Varietät. Ausserdem sind sie bekannt für den zum Teil «Igel» - artigen Aufbau der Kristallstufen. Unser letztes erstandenes Lot ist von eher hellerer Farbgebung.
Unsere im Angebot befindlichen Kristalle sind unbehandelt im Naturzustand.


Amethystgeoden Rio Grande do Sul

kristalle 01
kristalle 01

Rio Grande do Sul ist der südlichste Bundesstaat von Brasilien und grenzt an Uruguay.
Diese seit langem bekannten, immer wieder faszinierenden «Kristallhöhlen» stammen aus einer durchschnittlich 650 Meter dicken Lavamasse aus diesem Gebiet. Die noch im flüssigen Magma entstehenden Gasblasen kristallisierten sich mit zunehmender Temperaturabnahme zu diesen wunderbaren Gebilden aus. Diese «Gasblasen» werden aus dem umgebenden Gestein gebrochen und aufgesägt. So entstehen im Normalfall immer zwei Hälften.
Unsere für Sie im Sortiment befindlichen Amethystgeoden bis zu einem Gewicht von 30 kg sind von A und A+ – Qualität und deshalb von schöner, dunkelvioletter Farbe.